English Deutsch

Pressemitteilungen

Prominenter Besuch aus der Politik
03.05.2016 – Schwanhäußer Industrie Holding GmbH & Co. KG
Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Stefan Müller (MdB) und Heroldsberger Bürgermeister Johannes Schalwig zu Gast bei Schwan- Stabilo

Heroldsberg, 27.04.2016. Zu Gast bei Dr. Jörg Karas in der Konzernzentrale in Heroldsberg waren am 21.4. der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Stefan Müller (MdB) sowie der Heroldsberger Bürgermeister Johannes Schalwig.

Beim Gespräch ging es vor allem um die wesentlichen Erfolgsfaktoren des Familienunternehmens. Ein besonders interessantes Thema für die Gäste war die weitere Diversifizierung der Geschäftsfelder durch die Outdoor-Sparte in den vergangenen Jahren. Ein spezielles Interesse galt zudem dem durch das BMBF geförderte und von STABILO unterstützte Projekt „Digistift“, das eine Brücke zwischen analogem Schreiben und der Digitaltechnik bauen wird. Dabei entwickeln die Projektpartner einen digitalen Schreibstift, der Kinder beim Lernen des Schreibens unterstützen soll.

Darüber hinaus ging es um die Entwicklung der Firmenzentrale am Standort Heroldsberg seit der Ansiedlung 1995. Auf rund 60.000 Quadratmetern befinden sich hier das Verwaltungsgebäude der Gruppe, Fertigungsstätten sowie die Logistik für den Kosmetik-Bereich. Im vergangenen Sommer wurde auch das STABILO-Markengebäude Cube eröffnet.

Mit einer sportlichen Anspielung beschreibt Dr. Karas die aktuelle Unternehmenslage: „Schwan-Stabilo spielt in allen drei Geschäftsbereichen Kosmetik, Outdoor und Schreibgeräten weiterhin in der Champions-League." Ein gutes Beispiel sei der Erfolg von STABILO, der den Trend „Malen für Erwachsene“ frühzeitig erkannt habe und nun diesen Trend mitgestalte. Aber auch die innovative Kosmetiksparte "läuft weltweit hervorragend". Bei dem anschließenden Werksrundgang konnten sich der Staatssekretär, Bürgermeister Johannes Schalwig und Gemeinderat selbst ein ausführliches Bild davon machen.

Fazit: Für die Gäste aus der Politik eine interessante Begegnung mit der Wirtschaft. Für Stefan Müller war es ein Besuch „bei einem der beeindrucktesten Unternehmen in meinem Wahlkreis".

PDF-Dokument